MPU Beratung & Information

Nachfolgend finden Sie einige Informationen über Ihre Möglichkeiten, sich beraten zu lassen.  „Wer ist der richtige Partner für mich und sagt mir was zu tun ist?“ Diese Frage ist manchmal schwer zu beantworten. Nach den Erfahrungen unserer Kunden hatten diese oft vergeblich an Behörden versucht, die passenden Antworten zu finden. Entweder hatten diese Kunden das Gefühl, dass die Mitarbeiter darüber keine Auskünfte geben durften oder es war diesen nicht möglich. Manchmal war ihre Erfahrung im Umgang mit Anwälten ebenfalls nicht Ziel führend. Irgendwelche Gerüchte und Meinungen von ehemals Betroffenen sind in der Regel veraltet oder schlichtweg falsch und unsinnig. Für viele, meist Leute welche keine oder wenig Ahnung davon haben, ist diese Begutachtung ein Idiotentest. Wer bleibt dann noch, den man fragen kann und der qualifiziert antworten kann?
Die mit dem Thema „Medizinisch-Psychologische-Untersuchung“ professionell agierenden Stellen sind einerseits die

  • Begutachtungsstellen und die
  • Beratungsstellen (MPU Vorbereitungsstellen)

Begutachtungsstellen:
So genannte „Informationsveranstaltungen“ vor einer „Medizinisch – Psychologischen – Untersuchung“ werden meist durch diese Einrichtungen angeboten. Sie führen die MPU auch durch. Allerdings wird dabei nur der allgemeine Ablauf erläutert und Empfehlungen für die Inanspruchnahme von fachlichen Beratungen gegeben. Weiters werden allgemeine Hinweise zum Verhalten gegeben, etwa wann ein negatives Gutachten bei der Behörde landet und wann nicht. Zu beachten ist, individuelle Beratungen oder speziell auf Ihren persönlichen Einzelfall bezogene Maßnahmen und Empfehlungen dürfen von Begutachtungsstellen bereits seit Jahren nicht mehr durchgeführt werden. Das wurde im Interesse der Neutralität verboten und diese wichtige Tätigkeit wurde auf die

MPU Beratungsstellen:
übertragen, die sich mit der Beratung und der Vorbereitung auf eine MPU beschäftigen.
Alle auf dieser Seite genannten Beratungsstellen bieten Ihnen die Möglichkeit für ein „kostenloses Erst – Informationsgespräch“. Bereits dieses Treffen kann Ihnen wichtige Erkenntnisse im Bezug auf eine positive Begutachtung bringen und eventuell viel Geld sparen helfen.
Rufen Sie wegen einer Terminvereinbarung gleich an, entweder:

  • Ihre regionale Beratungsstelle auf dieser Seite unter „MPU Beratungsstellen“, oder die
  • Zentra – Nummer deutschlandweit: 01803 353200 (Mo-Fr, 09:30-18:00, Festnetz 12 Cent/Min.) oder
  • Sie senden uns eine E-Mail

Wichtig und unbedingt zu erwähnen ist, dass diese beiden Institutionen gegenüber Dritten  keine Auskünfte erteilen dürfen. Das betrifft natürlich auch die Schweigepflicht gegenüber den Mitarbeitern von Führerscheinstellen oder Angestellten von Anwaltskanzleien. Sollten daher in Ihrem Auftrag Auskünfte eingeholt werden oder Informationen ausgetauscht werden müssen, bedarf das Ihrer Einwilligung.

MPU Beratung Stuttgart | MPU Beratung München | MPU Beratung Düsseldorf | MPU Beratung HeidelbergMPU Beratung Augsburg | MPU Beratung Ulm | MPU Beratung Ingolstadt | MPU Beratung Göppingen