50169 Kerpen

Nach der Aufforderung der Beibringung eines positiven Gutachtens sitzt der Schock recht tief und es kommt ein Gefühl von Hilflosigkeit und Orientierungslosigkeit auf – bleiben Sie jetzt ganz ruhig und planen Sie mit mir gemeinsam die nächsten Schritte.
                                                                                        Y  E  S ,   W  E   C  A  N  !
Zu Beginn werde wir zusammen die Ursachen für Ihr Fehlverhalten aufzuspüren und gemeinsam Vermeidungsstrategien für die Zukunft zu erarbeiten.
Nach den gewonnenen Erkenntnissen führen wir, wie auch vom Gutachter in der „Medizinisch – Psychologischen – Untersuchung“ gefordert, die nachhaltige, auf Sie zugeschnittene Einstellungs- und Verhaltensänderung herbei. 
Mit unserer Aktenanalyse werden wir die relevanten Vorfälle aufarbeiten und nach eventuell erforderlichen Abstinenznachweisen sowie MPU-Simulationsgesprächen sind Sie “fit” für das gefürchtete „Psychologengespräch“.
Optimal vorbereitet, werden Sie dann,  zum Gutachtertermin -ohne Angst- über Ihre erarbeiteten Vermeidungsstrategien und den Erfahrungen berichten können und bemerken, dass 1 Stunde Gespräch bei weitem nicht ausreichen um Ihre neu gewonnene Lebensqualität darzustellen.

MPU Vorbereitung
Beratungsstelle Kerpen

Hauptstraße 224
50169 Kerpen
Telefon: 02237 6070066
Mobil: 0172 40 87 194
info@mpu-erft.de
Dirk Arff

Kraftfahreignungsberater (VPK)
MPU Berater (VPK)
Heilpraktiker (Psychotherapie)
Fahrlehrer aller Klassen
Moderator für auffällige Kraftfahrer 

Gerne vereinbaren wir unter der oben angegebenen Telefonnummer bzw. der Zentralnummer  einen kostenlosen Informationstermin.
Für die Beratungen vereinbaren wir mit Ihnen gerne individuelle Termine, die Ihrer beruflichen und privaten Terminplanung entgegenkommen. Wir freuen uns auf Ihren Anruf !
Die Beratungsstelle liegt etwa 400 Meter vom Bahnhof Kerpen–Horrem bzw. 50 Meter von der nächsten Bushaltestelle entfernt. Der günstige Standort gewährleistet eine optimale Erreichbarkeit auch wenn Sie nicht aus Kerpen, sondern Frechen, Erftstadt, Bergheim, Bedburg, Elsdorf oder Düren kommen.
Seit vielen Jahren beschäftige sich Herr Dirk Arff mit der Aus- und Weiterbildung von Führerscheinneulingen und Berufskraftfahrern. Aufgrund der Tätigkeit als Moderator für auffällige Kraftfahrer sind ihm die Probleme, die das tägliche „Führerscheinleben“ für Betroffene bereithält, bekannt.
Die permanenten Weiterbildungen im psychologischen Bereich versetzen ihn in der Lage, die Ursachen für Fehlverhalten aufzuspüren und mit Ihnen gemeinsam Vermeidungsstrategien für die Zukunft zu erarbeiten. Es gelingt ihm dabei mit Ihnen zusammen, wie auch vom Gutachter in der „Medizinisch – Psychologischen – Untersuchung“ gefordert, eine nachhaltige Veränderung in Einstellung und Verhalten herbeizuführen. Dazu bedient er sich unter anderem der Klientenzentrierten Beratung nach Rogers, die auch im Therapeutischen Bereich Anwendung findet.
Immer wieder kommen Klienten zu ihm, die durch die Fahreignungsbegutachtung gefallen sind, da Sie schlecht vorbereitet waren und dem Gutachter keine entsprechende Verhaltensänderung nachvollziehbar näherbringen konnten. Durch eine gewissenhafte Aufbereitung Ihrer persönlichen Situation ist sein Bestreben das positive Ergebnis beim Gutachten (auch beim ersten Mal). Weitere Ursachen für ein negatives Ergebnis sind häufig die Unkenntnis von Regeln und Anforderungen wie z.B. Abstinenznachweise sowie das unterlassene Aufarbeiten der SVA-Akte.